Posts Tagged ‘mutter’

persönlich, verbittert aber aufrichtig ehrlich, lest es und wisst, dieser Text ist gefährlich!

16. Mai 2015

Gut gerührte Butter

Jetzt mal Butter bei die Fische,

jetzt wird gesagt was stimmt,

hab lang genug geschwiegen,

 bin total verstimmt!!

Wie kann man nur ein Kind als Waffe benutzen,

die kleine, reine Seele mit Lügen beschmutzen?

Wie kann man stets nur Probleme erschaffen,

sich dann drüber ärgern, den Ursprung nicht raffen?

Wie schafft man es Schuld nur bei andren zu sehen,

verrate mir dies, ich möcht es verstehen!

Mutter des Kindes und Teufel auf Erden,

das wandelnde Böse lässt mich innerlich sterben.

Ein Vakuum-Sauger für Freude und Liebe,

ich bemühe mich dennoch und ’s weitere Hiebe…

Wieso stets neue Konflikte erschaffen?

Sage mir bitte: Zu blöd es zu raffen?

Denn: Auf Kosten des Kindes geht jedweder Streit!

Gibt’s mal nix zu meckern, dann nimmst du dir Zeit,

erzählst Lügengeschichten aus vergangenen Tagen,

vom Rabenvater, den Mutter fürs Kind hat ertragen…

Ich leide, ich trauer, ich weine ums Kind!

Das ist die Wahrheit, die reine, die stimmt!!

Ich fürchte die Zukunft mit dir als Mutter!

Das ist die Wahrheit, das war meine Butter!

Carl Knüpfer

Heute vorgelesen: Die Berufung

3. März 2010

Die Berufung

und hier gehts zum Text:

https://schnabltir.wordpress.com/2010/01/13/die-berufung/

Kreislauf

19. Januar 2010

Kreislauf

.

Häufig stell ich mir die eine Frage,

bin ich wirklich religiös,

ist der Glaube den ich in mir trage,

wirklich seriös?

Schwierig ist nur der erste Teil,

denn gläubig bin ich wirklich,

doch an was glaub ich derweil,

und ist dieser Glaube kirchlich?

Ich glaube nicht an einen Gott,

ich glaube fest an Mutter Erde,

und komm ich dafür aufs Schafott,

dann weiß ich, was ich als nächstes werde.

Ein Mensch, schon wieder,

fänd ich lahm,

ich glaube ich krieg lieber Gefieder,

und flieg im Kreis, anstatt zu fahrn.

von Carl Knüpfer