Heute mal wieder was Neues: Genug!

Genug

Zögernd – wie der Rost den Lack – so zerfrisst die eigne Seele,

 Hass und Unzufriedenheit,

und damit ich mich – theoretisch – nicht mehr länger quäle,

hab ich beschlossen: Es wird Zeit!

.

Ein Freund, der  ist bereits zerfressen,

verblasst soeben grad im Nichts,

er trinkt zuviel, anstatt zu essen,

ist ständig Gast eines Gerichts.

.

Konstant nur meckern, motzen und drohen,

anders kennt man ihn noch kaum,

so pflegt er ’nen Hass, ’nen wahrlich rohen,

Freude – kennt er nur im Traum.

.

Er schimpft auf Menschen, Staat und Schimpfen,

widersetzt sich einfach jeder Norm,

dagegen kann ihn keiner impfen,

denn jeder Stich, treibt ihn nach vorn.

.

Um ihm zu helfen müsste man,

die Welt um ihn vergessen machen,

und da man das nicht einfach kann,

wird Hass den Guten wohl bald schaffen…

.

Damit es mir nicht auch passiert,

hab ich meinem Hass nun abgeschwor’n,

bevor mir der Rost das Haupt rasiert,

verschließ ich dann doch lieber meine Ohr’n!

.

von Carl Knüpfer

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: